bosch park pilot manual

File Name:bosch park pilot manual.pdf
Size:2246 KB
Type:PDF, ePub, eBook, fb2, mobi, txt, doc, rtf, djvu
Category:Book
Uploaded11 May 2019, 15:13 PM
InterfaceEnglish
Rating4.6/5 from 713 votes
StatusAVAILABLE
Last checked13 Minutes ago!

bosch park pilot manual

Observe all safety instructions and the relevant accidentprevention regulations. Before using the system for the first time observe the enclosed operating instructions and refer the operating instructions to everyone using the system. Picture 3: Remove bumper to check the installation depth. Picture 4: The installation depth must be greater than 40 mm. Required tools and material (Page 2)Prepare required tools. This makes the installation process easier. Additionally required material (Page 2, bottom): Antirust paint Primer (1 x plastic paint base, 1x metallic paint base) Spray paint in bumper colour Safety instructionsWear appropriate protective equipment. Deburr cutouts and holes in the panel. Wrap insulating tape around any stripped and exposed cable ends. Route cables with strain-relief and free of vibration. Route cable such that the insulation, e.g. cannot be damaged by sharp edges. Before conducting any work on the vehicle electronics disconnect the negative terminal on the battery. All volatile electronic memories such as, e.g. on-board computer and radio will lose their values. Note down values and radio code beforehand. Painting sensors (Page 7)Attention!Observe details on spray cans. Pictures 3-4: Prime contour rings using synthetic paint base, then paint in colour of bumper. Pictures 7-8: Prime sensors using metallic paint base, then paint in colour of bumper. Checking package contents (Page 3)Check package contents for completeness when unpacking. The pictures are explained by the instructions given here in text form. These installation instructions describe the method for several versions. Individual installation situations are valid for various versions and are shown here as examples. If an installation situation refers specifically to a particular version it is accordingly designated.

The following symbols are used in these pictures: Checking installation conditions (Page 4)Install the sensors at areas with slight curvature only to ensure that the contoured rings are flush to the contact surface. Picture 1: Drilling bumper and unpacking sensors (Page 8)Pictures 1-3: Mark distance to upper and lower edge of bumper and drill. Pictures 4-7: When dry, push the sensors out of the painting box do not unscrew them! 3-sensor rear end systemWhat is it to be used for. Installation at rear. Do not use: for permanently mounted trailer hitch, when the license plate is seated in the rear bumper, if the sensor distance to the exhaust system is less than 150 mm, if the distance between the middle and outer sensors must be greater than 550 mm. Fastening contour ring and installation housing onto bumper (Page 9)Picture 1: Depending on the installation angle () the locking tab of the contour ring must face up or down. Distance of inner sensors to licence plate at least 35 mm. Picture 1: Attach cable to bumper or chassis (with strain relief and vibration free). What to use for which vehicle width?Less than 2200 mm Install sensors on areas that are as flat as possible, with only a slight curvature. For further size details, see pictures. Selecting contour rings (Page 5)Depending on the vehicle-specific installation height (h) and installation angle () for the sensors, contour rings (included in package contents) must be selected for compensation. The installation height refers to an unladen vehicle. The installation angle () must be measured, when the vehicle is in a horizontal position, using an angle measuring instrument and level gauge. Note: select duct on same side of vehicle as installation location for the control unit (see Page 12, Picture 1). Picture 4: Remove chippings. Picture 1: Select suitable installation location. Picture 5: Plug in sensor wiring harness connector.

In individual cases it is more practical to plug-in the connector before installing the control unit. Switching off for trailer coupling operationPicture 4: If the trailer coupling is used with the trailer then the ParkPilot must be capable of being switched off. Install switches. Switch is not part of package contents, order number 0 341 500 801. Connection diagram for 3-sensor and 4-sensor rear end system (Page 16)Picture 1: Terminal diagram for 3-sensor rear end system Picture 2: Terminal diagram for 4-sensor rear end system Installing display (Page 13)Attention!Do not mount display in area of airbags. Choose a level surface for installation. The pictures show various installation examples. System calibrationNote!In a rear-front end system, use the calibration description from the front end system installation instructions. Switch on ignition, engine off (on some vehicles the engine has to be started) Engage reverse gear. The automatic calibration procedure now starts; this is displayed by LEDs flashing on and off in pairs for up to 45 seconds. If another display is shown at the end of the calibration procedure than the ones listed here, our Hot Line will be only too glad to assist you (see rear cover). Following a successful calibration procedure: Disengage reverse gear. Drive vehicle away from vehicle (approx. 2 m). Switch off ignition. Calibration requirementsPerform calibration on a vertical and level wall. The wall must be at the very least as high as the upper edge of the luggage compartment. The wall must be wider than the vehicle by at least 1 m at the left and right. Ambient temperature between 5 C and 30 C No influence by external ultrasonic waves or acoustic interference such as the noise of a compressed-air hammer. 3 21 Setting up power supply system (Page 14)Make sure that the lights and fog lamps are switched off. Pictures 1-2: Engage reverse gear. Picture 4: Join grey line from system wiring harness with this current carrying line.

Use a crimp-fused connection. Picture 5: Join brown ground lead from system wiring harness to body. Make sure contact to panel is a good one. Attention!People or objects must not be positioned between the vehicle and the wall or in the measuring range at the side of the vehicle! 3 2 1 CalibrationOnce the system has been fully installed: Testing operational readiness: Switch on ignition. Engage reverse gear. All LEDs flash on and off briefly. Readiness tone audible. The system is now ready Using with trailer hitch (Page 15)Attention. Do not use any trailer coupling bearing parts. Increase distance for operation with trailer hitchPicture 3: If a trailer coupling has been mounted, then the cable loop (white) of the system wiring harness has to be cut. This results in the following modifications:The Stop Warning is issued at 450 mm (an offset of 150 mm) and not as in the Normal Mode at Resetting to factory settingsSwitch on ignition. Notes: If one of the E or F LEDs lights up then the vehicle is at an incline. If LED E lights: the vehicle is too close to the wall at the right. If LED F lights: the vehicle is too close to the wall at the left. If the LEDs, A to F, light up then the vehicle is generally too close to the wall. Pilot injections to reduce combustion noice AIR INLET Documents An experimental study into the effect of the pilot. Bosch Thermotechnology Ltd. Please try again.Great choice of mounting rings for an optimum positioning of the sensorsInstallation at a service centre is recommended.Range up to approx. 150 cmSelf-diagnosis function.Create a free account Representative 21.9% APR (variable). Credit offered by NewDay Ltd, over 18s only, subject to status. Terms apply.Please try your search again later.You can edit your question or post anyway.It aids reverse parking and can be installed in almost any vehicle. The contour rings supplied make it easy to install the sensors in practically any bumper. The system warns the driver with varying audio signals.

What's more: The distance is also indicated by a strip of LED lights. Installation is so simple that costs are kept to a minimum. Simply ask at your local workshop For small vehicles.The function and safety are the same.In order to navigate out of this carousel please use your heading shortcut key to navigate to the next or previous heading. In order to navigate out of this carousel please use your heading shortcut key to navigate to the next or previous heading. In order to navigate out of this carousel please use your heading shortcut key to navigate to the next or previous heading. Amazon calculates a product’s star ratings based on a machine learned model instead of a raw data average. The model takes into account factors including the age of a rating, whether the ratings are from verified purchasers, and factors that establish reviewer trustworthiness. Please try again later. Mohamed E. 5.0 out of 5 stars Fitting instructions OK. However the CD was not included as should have been. I have experienced setup problems which the cd includes along with trouble shooting. No customer support and no way of obtaining cd. No backup including Amazon. This purchase has been a expensive mistake don't bother.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Hier hat man Erstausrusterqualitat in der Hand, die man mit den vielen und in jeder Hinsicht deutlich billigeren Chinaprodukten nicht vergleichen kann. --- Die Montage. --- wurde im hier beschriebenen Fall an einem muskatgrauen Opel Corsa D vorgenommen. Als kleines Schmackerl war dieser mit dem in der Sto?stange integrierten FlexFix-Radtrager ausgestattet, was ganze Sache nicht gerade einfacher machte. Als erstes erfolgte die Lackierung der Sensoren und in Frage kommenden Sensorblenden, wobei die Verpackung gleichzeitig als Lackierhilfe verwendet wird. Im Interesse der Haltbarkeit sollte man sich dazu Zeit nehmen und die einzelnen Schritte: Reinigung, Grundierung, Decklack und Klarlack strikt einhalten.

Als Lack wurde dazu die recht teure aber sehr gute original Opel-Lackspraykombination verwendet. Im zweiten Schritt wurde die hintere Sto?stange demontiert, welche bei diesem Fahrzeug an nur wenigen, gut erreichbaren Schrauben befestigt ist und eher als Zierblende bezeichnet werden sollte. Der FlexFix Radtrager war hierbei ein echtes Problem. Ohne diesen weitgehend zu zerlegen bekommt man die Sto?stange leider nicht ab. Ich habe daher darauf verzichtet und alle weiteren Arbeiten an der lose auf dem Radtrager hangenden Sto?stange vorgenommen. Die originale Sensor-Einbaupunkte sind auf der Sto?stangeninnenseite gut zu erkennen gewesen, so dass die korrekte Einbauposition nicht erst aufwending ausgemessen werden musste. Im dritten Schritt wurden an den vormarkierten Stellen 3 mm Zentrierborungen gesetzt und anschlie?end von der Au?enseite mit einem Stufenbohrer auf 25 mm aufgebohrt.Im Anschluss konnten die lackierten Blenden samt Halterung gema. Anleitung montiert werden. Im vierten Schritt wurde ein Teil der inneren Kofferraumverkleidungen entfernt und der serienma?ige Kabeldurchbruch sowie der moglichen Einbauorte des Steuergerates ausfindig gemacht. Da der Anzeigepiepser in der rechten C-Saulenverkleidung montiert werden sollte, musste auch diese irgendwie raus. Ein Teil der Befestigungen ist leider ziemlich tricky ausgefuhrt, im Internet findet man jedoch einige Anleitungen um diese halbwegs schadlos abzubekommen. Man sollte dabei gut auf seine Finger aufpassen, denn einige der mit etwas Kraft zu entfernenden Kunststoffteile sind ziemlich scharfkantig. Als halbwegs zuganglicher Einbauort fur das Steuergerat hat sich der ausreichend gro?e Bauraum zwischen Radkasten und rechten Rucklicht angeboten. Um da ranzukommen mussten allerdings noch einige versteckte Schrauben gelost und auch der geschaumte Rahmen des in der rechten Verkleidung platzierten Pannensets mit ein wenig Gewalt entfernt werden.

Das Steuergerat selbst wurde mangels geeigneter Schraubmoglichkeite mit Karosseriekleber so angeklebt, dass dessen Steckverbundungen von oben gut erreichbar bleiben. Zum Einbau des Anzeigepiepsers wurde in der C-Saulenverkleidung etwas unterhalb des Airbag-Logos eine 36 mm Bohrung gemacht, das Teil eingeklipst und das Kabel angesteckt. Im Anschluss wurden alle Teile des Kabelbaums entlang der originalen Befestigungspunkte verlegt und am Steuergerat angeschlossen. Eine weitere Herausforderung stellte der Kabeldurchbruch zur Sto?stange dar. Da keine neue Bohrung gesetzt werden sollte, musste der linksseitig vorhanden Durchbruch geoffnet und die Kabel zu den Sensoren zusatzlich hindurchgefuhrt werden. Zum Abschluss der mechanische Arbeiten wurden alle Leitungen nochmals auf scheuerfreie Verlegung gepruft, die Gesamtfunktion kurz getestet und dann samtliche Verkleidungsteile wieder zusammengebaut. Im letzten Schritt wurden die Sensoren nach Anleitung an einer Hauswand kalibriert. Das Verfahren dazu ist ein wenig unverstandlich gestaltet, funktioniert aber. Fur alle die sich diesen Schritt sparen wollen, weil es auch so schon piepst: Eine korrekte Funktion und Abstandsanzeige ist erst nach abgeschlossener Kalibrierung moglich. Die Lautstarke des Piepsers wurde anschlie?end noch auf das Maximum eingestellt, wobei mir personlich das immer noch zu leise ware. --- Die Einbauanleitung. --- beschreibt den mechanischen und elektrischen Einbau ausreichend genau und ist gut bebildert. Die nur aus einer Bildergeschichte bestehende Kalibrieranleitung hatte man gern noch etwas ausfuhrlicher beschreiben konnen. Die angegebene Einbauzeit gilt m.E. aber nur fur die Fachwerkstatt. Wenn man am konkreten Fahrzeug zum ersten Mal arbeitet und sich insbesondere die Demontage der Verkleidungsteile erst zeitaufwendig ergrunden oder aus dem Internet raussuchen muss, dauert es locker doppelt so lange. --- Die Ersatzteilversorgung.

--- bezuglich der Sensoren ist gewahrleistet und der Austausch ware auf Grund der Steckverbindugnen vergleichsweise schnell und einfach moglich. --- Im Fazit. --- ist das optische Ergebnis ziemlich perfekt und von Serienanlagen nicht zu unterscheiden. Das System funktioniert jetzt seit einem halben Jahr durchgehend einwandfrei und ist auch fur altere Fahrzeuge absolut empfehlenswert. Hindernisse werden ab ca. 150 cm optisch uber die LEDs signalisiert und ab ca. 1m bis 30 cm auch akustisch in gut unterscheidbaren Stufen gemeldet. Durch Auftrennen der schwarzen Kabelschlaufe, welche zur Anpassung an eine Anhangerkuppling gedacht ist, kann man die Erfassunsgreichweite um 20-30 cm erhohen. Sowohl Dauerregen als auch Eis und Schnee haben noch keine Probleme bereitet. Der schon etwas altere Fahrzeugeigner kommt damit sehr gut zurecht und mochte das Teil auf keinen Fall mehr missen.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Ich habe ein Beetle 2011 ohne Werkseitigem PDC oder OPC,somit habe ich mir fur den Heckbereich das Bosch URF7 gekauf und am WE verbaut mit folgenden Probleme. Das Sensorenkabel reicht gerade mal um die Sensoren an die Sto?stange zu montieren, das Verlegen in den Fahrzeug Innenraum ging auch noch annahernd gut aber nun liegt der Lautsprecher mit Anzeige am Beifahrerboden weil das Kabel zu kurz ist. Man konnte ja nach Anleitung den das Anzeigegerat am hinteren Holm befestigen, aber wer will das schon.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Keine Grate oder Gussruckstande vorhanden. Die Kabel sind ausreichend lang und gut umwickelt. Die Steckverbindungen sind auf Erstausrusterniveau. Bohrer sind leider keine dabei. Alles ist zweckma?ig verpackt. Zum Einbau. Die Einbauanleitung ist ausreichend bebildert, eine CD mit umfangreicherer Beschreibung ist beigelegt. Ferner gibt es von Bosch ein YouTube Video. Die Halterungen der Einzelmodule sind zweiteilig.

Das sichtbare Vorderteil wird durch die Stossstange geschoben und mit dem hinteren Befestigungsteil verriegelt. Es liegen vier unterschiedliche Vorderteile bei, somit ist eine Anpassung an die Fahrzeugform moglich (Sensoren sollen senkrecht montiert werden). Der Kabelbaum wird anschlie?end in den Fahrzeuginnenraum gefuhrt und dort mit dem Steuergerat verbunden. Der Einbau selbst gestaltete sich fur mich sehr frickelig. Die Stossstange des Ibiza ist um unteren Bereich (dort sind die Originaleinbaupositionen angezeichnet) sehr dick, die verfugbare Einbauhohe gering und die Form ist nicht genau gerade. Deshalb waren die Sensoraufnahmen nur sehr schwer zu montieren. Eine Montage an einer geraden dunnen Stossstange ist meiner Meinung nach aber sehr leicht moglich. Den Kabelbaum in den Innenraum zu bekommen ist ebenfalls nicht optimal gelost. Das Kabel ist zwar mit einer Tulle zur Abdichtung der Durchfuhrung in den Innenraum versehen, dies erfordert aber eine zusatzliche Bohrung und Rostversiegelung. Aus meiner Sicht ware es besser, der Hersteller hatte den Kabelsatz nur vorbereitet ohne fertige Steckverbindung geliefert. Dann ware eine Durchfuhrung der Kabel an bereits vorhandenen Kabeldurchfuhrungen einfach moglich gewesen. Anschlie?end wurden die Kabel dann in den Stecker eingefugt. Der Stecker war fur meine Kabeldurchfuhrung viel zu gross. Die Montage des Lautsprechers und der Anschluss sind, wenn man denn eine sichtbare und gerade Stelle im Fahrzeuginnenraum gefunden hat einfach. Bohren einstecken, verkabeln, fertig. Funktion: Die Anlage arbeitet wie vorgesehen. Fur meinen Fahrzeugtyp konnten die Sensoren aber etwas fruher reagieren. Die Melderreichweite beginnt zw. 50-75 cm und dann hat man beim Ibiza schon den Eindruck man steht an der Wand. Ist aber nur eine Frage der Gewohnung und des Vertauen fassens. Bisher arbeitet sie fehlerfrei. Es besteht lt.

Anleitung die Moglichkeit die Lautstarke anzupassen, ich habe es aber nicht ausprobiert, da sie richtig voreingestellt war. Bewertung: Ich vergebe funf Sterne, bemangele aber, dass bei einer Anlage dieser Preisklasse auch die Lieferung der Bohrer includiert dein sollte, immerhin benotigt man zwei (26 u. 35mm). Dies war mir aber bekannt, steht es ja auch in der Artikelbeschreibung.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Selbsteinbau auch als Hobbyschrauber moglich. Es ist eine Kurzanleitung dabei, die vielleicht etwas sehr kurz ist. Es lohnt sich vor Einbau samtliche Details zu klaren, damit es nicht zu Problemen beim Einbau kommt. Die Verarbeitung der Teile, insbesondere der Kabel hat wie man so sagt Erstausrusterqualitat, dick mit Textilband umwickelte Kabel verhindern in Zukunft Scheuerstellen etc. Die Offnungen in der Stossstange habe ich so nur etwas aufbohren mussen, so das die Halterungen passen und die Sensormontage funktioniert. Der Anschluss an Masse und Rucklicht habe ich in diesem Fall bequem von der Vorinstallation ubernommen. Der Kabelbaum war fur meine gro?en Wagen (Landrover Discovery 3) ausreichend dimensioniert. Einzig das Steuergerat ist -im Vergleich zur vorher verbauen Anlage von Waeco- deutlich gro?er und fand nicht so schon Platz wie gewunscht. Habe das Steuergerat mit Doppelklebeband befestigt - bis jetzt halt es. Das Kalibrieren ist gut beschrieben, wenn man sich strikt dran halt, dann funktioniert es auch, ich braucht 2-3 Anlaufe, dann ging es. Jetzt lauft das System zuverlassig. Leider ist die akustische Signalisierung etwas schwach auch auf hochster Laustarke, jetzt orientiere ich mich auch mehr an den LEDs - naja Gewohnungssache. Aufgrund der Ausfuhrung bin ich sicher, dass das hier verbaute System langer durchhalt als das vorhergehende Waeco, bei dem die Anschlusse der Sensoren leider nicht gut abgedichtet sind und durch eindringendes Wasser starke Korrosion an den Steckern auftrat.

Dies scheint mit dem Bosch so eher unwahrscheinlichSorry, we failed to record your vote. Please try again Leider sind die Sensoren doch sehr gro.Ich musste diese Positionen aber nutzen, da unsere Werkstatte dort ein grottenschlechtes AMPIRE ACTIVEPARK4 eingebaut hatte, das nach 5 Jahren einfach das zeitliche gesegnet hat. Es waren einige Arbeiten an dem unter der au?eren Sto?stange verbauten glasfaserverstarkten Quertrager notig. Auch die nur mit zwei kurzen Stegen geklemmten Ringe halten nicht wirklich gut, ich musste die Teile mit Epoxidharzkleber festkleben, d.h. man sollte noch einige Zeit fur solch kleine Probleme einplanen. Das Ergebnis ist dafur wirklich top, der Signalgeber ist nicht zu aufdringlich, und auch die 30cm Abstand zu Hindernissen werden sehr zuverlassig angezeigt, das System ist reaktionsschnell und viel zuverlassiger als das zuvor verbaute.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Nicht-Auto-Mechaniker - Sehr einfache und verstandliche Installationsanleitung - Ausfuhrliche Unterlagen auf CD in vielen Sprachen Contra: - Die Verpackung sah nicht wirklich neu aus; das Siegel war bereits geoffnet. - Vor dem Kauf weiss man leider nicht wirklich welche Werkzeuge man benotigt. Hier mussten dann einige Werkzeuge (Lochfrasen 26mm und 35mm) noch schnell gekauft werden. Aber die Lackierung der Sensoren und der Ringe benotigten ja auch seine Zeit. Fazit: Wenn man die Verpackung mal aus dieser Bewertung herausnimmt, dann macht das PDC von Bosch einen sehr guten und wertigen Eindruck. Einziger Minuspunkt gibt es fur die eher durftige Produktbeschreibung im Angebot; man sollte dort zumindest die au?ergewohnlichen Werkzeuge -wie Lochfrasen- erwahnen, damit man diese vorher besorgen kann. Fur mich als vollkommenen Laien im Automobilhandwerk war die Installation einfach. Die Kalibrierung war ebenfalls sehr gut beschrieben. Das PDC funktioniert sehr gut.Sorry, we failed to record your vote.

Please try again Die beiliegende Beschreibung ist gut gemacht und nachvollziehbar. Die beiliegenden Kabel haben auch eine gute lange wobei das Kabel fur die Signalanzeige ruhig noch langer hatte sein konnen. In meinem SUV konnte ich die Anzeige nur bis zum Vordersitz verlegen. Bislang konnte ich auch noch keine richtige Fehlanzeige feststellen trotz Regen und Dreck am Sto?fanger. Da habe ich schon schlechtere Serienanlagen gehabt.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Eigentlich braucht man das bei so einem Auto nicht, da der Kofferraum des 1ser schon recht kurz ist. Bin mir sicher dass meine Entscheidung da richtig lag. Wie man das Heckteil des 1ser abbaut, dazu gibt es dazu im Internet einige gute Quellen. Vorallem beim Abbau des Heckteils ist eine weitere Hand sehr hilfreich.Wenn man das Heckteil ausgebaut hat, kann man innendrin auch an entsprechende Markierung erkennen, wie es im originalen ausschaut. Hat man die Sensoren entsprechend angebracht, ist auch schon mehr als die halbe Arbeit getan. Ebenso sollen die Kabel sauber verlegt werden, denn das Heckteil nur deswegen nochmal abmachen, kann man sich dann bei ordentlicher Arbeit sparen. Als Verbindungsklemme habe ich statt der mitgelieferten Klemme, die von Wago genommen. Ist einfach und unkompliziert. Das ist aus der Installationsbeschreibung nicht zu entnehmen. Sollte irgendwie bildlich in der Beschreibung kenntlich gemacht werden. Und in diesem Bereich hat meiner Ansicht nach Bosch gute Arbeit geleistet. Alles in allem eine gute Einparkhilfe zum Bruchteil des Originals.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Der Einbau ist von Bosch mittels Bildern erklart - ist irgendwie eigenartig aber man kommt schon drauf was die Hieroglyphen bedeuten sollen. Auf der mitgelieferten CD ist - ganz hinten im PDF - der Einbau auch per Text erklart - also bitte auch die CD anschauen. Einbaudauer war fur mich ca. 5 Stunden - unbedingt einen Helfer einplanen - alleine ist das kein Spass.

Naturlich muss auch die Stossstange komplett ab - siehe Helfer. Der Einbau des Parkpiloten selbst ist recht einfach: Die Steuerelektronik hat eindeutig codierte Stecker, die nicht verkehrt eingesteckt werden konnen. Der einzige Eingriff in die Bordelektrik ist der Anschluss eines Drahtes an die Versorgung des Ruckfahr Scheinwerfers. Der andere Draht geht auf Fahrzeugmasse (da ist eine Ose dran). Das orange Kabel bleibt frei - das ware fur Spezialfeatures wie Lautstarkeeinstellung und Systemreset Wurde das System wieder kaufen. Unbedingt Schalbohrer fur die Locher der Sensoren (26mm) und fur den Melder (35mm) besorgen, sonst wird das ein Drama. Negativpunkt (ein Stern deshalb abgezogen): obwohl ich das Lautstarke Setup durchgefuhrt habe ist das System zu leise (ging auch nicht zum lauter stellen, sondern eigentlich konnte man es nur leiser stellen. ??!). Muss somit beim zuruckfahren immer das Radio abschalten, obwohl ich das nie laut habe.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Ich habe mich fur diesen doch teureren Bosch Parkwachter entschieden weil ich erstens ein Markenprodukt wollte und zweitens eine lange Lebensdauer. Sicher gibt es deutlich billigere Losungen, aber was macht man z.B. nach einem Unfall oder Defekt. Bekommt man dann nach Jahren noch einen Sensor nach. Denn man hat ja fur die Sensoren spezifische Locher gebort. Bei Bosch kein Problem, aber bei einem Hersteller aus China doch eher unwahrscheinlich. Bei der Montage unbedingt auf die richtige Abstrahlung achten. Dafur liegen dem Set verschieden gewinkelte Halter bei, so dass dies sehr einfach ist. Der Parkwachter arbeitet sehr exakt. Ich bin mit der Qualitat nach 4 Jahren sehr zufrieden und wude mich immer wieder fur dieses Produkt entscheiden.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Leider funktioniert die Einparkhilfe erst nach Einbau eines zusatzlichen Relais an den LED-Ruckfahrleuchten meines Passats.

Vermutlich durch die gepulste Gleichspannung (PWM) mit der das Ruckfahrlicht betrieben wird. Mit dem Relais funktioniert aber alles gut und zuverlassig. Tipp: Relais mit der Spannung des Ruckfahrscheinwerfers ansteuern und dann einfach die 12V Bordspannung uber den Relaiskontakt mit dem URF verbinden. Ich habe folgendes Relais verwendet: OMRON G5NB-1A-E-12 Relais 12V DC 1xEIN 5A 720 Ohm PCB Power Relay 854835Sorry, we failed to record your vote. Please try again Ich kann das Bosch System nur Empfehlen,gaube ich holl mir das Frontsystem auch.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Leider wird das gute Teil nur nach Deutschland geliefert, so dass ich eine Verwandte bemuhen musste, die den Parkpiloten aus Munchen weiterleitete. Einbau der Sensoren in die neue Sto?stange durch die Werkstatte. Verdrahtung und Einstellung des Parkpiloten habe ich an Hand der Beschreibung problemlos selber machen konnen. Poller und andere Hindernisse werden rechtzeitig erkannt.Sorry, we failed to record your vote. Please try again Sorry, we failed to record your vote. Please try again. The new Bosch Parking Lot Sensor makes it possible for cities to efficiently manage parking spaces. The use of parking sensors lowers costs, increases fee revenue and lays the foundation for innovative services for the public and the economy.We would be happy to support you in building a complete infrastructure with the help of our network of partners. By using the Parking Lot Sensor we ensure less CO2 emission, less accidents and searching time reduction by up to 35%. This saves you time and money. The sensor is glued to different surfaces or screwed in the ground with ease. The manufacturer has demonstrated an accuracy of more than 95% in numerous field tests with over 50 vehicle types and thousands of parking maneuvers. In about 25 European cities, pilot projects and rolled-out series installations are confirming the performance ability of the sensors in real-world operation.

Intelligent parking guidance systems are able to significantly reduce the traffic looking for parking. At peak times, up to a third of traffic is looking for a parking space. As a result, even systems just applied at downtown hotspots are able to significantly relieve the traffic situation. This also allows compliance with the respective regulations for loading zones and short-term parking spaces to be efficiently supported. Yes, my password is: Note: this is the way I installed my Park Pilot; you may find a better way and if so post it on this thread. As always this is a DIY project and you take full responsibility for any damage that YOU do to your car. READ ALL the suggestion and visualizes it first before proceeding. Although I did it by myself a second person would help. That said it really was not that difficult. I did exactly how the installation video and the instructions provided. The hardest thing was to figure out how to remove the plastic bumper and route the cable. Without anything to go by it took some trial and error but I figure it out. I am not promoting Bosch and you can find dozens of Chinese systems out there much cheaper I just went with a proven German company and figure the quality would be better. You get what you paid for. 2. Read the instruction at least three times, look at the video and look at other videos on Youtube showing different ways of measuring any park sensor kit. 3. Paint the units to your car color, I got some plastic paint primer and got a can of VW candy white paint and painted them the day before I did the installation. If you are not sure just take them to a local paint shop and I?m sure they?ll do for a minimal fee. 4. Make sure you have all the tools necessary for the job. You need the 26mm and 35mm hole saw, DO NOT guess this, get the exact ones otherwise your hole may be too big or too small. The 35mm hole saw should have the ability to remove the drill bit once you got the hole started in the headliner, you don?